Horustempel > Edfu > Tempelaufbau > Saal der Opfer

10. Innere Vorhalle (Saal der Opfer, Opfertischhalle)

Die Innere Vorhalle liegt zwischen dem zweiten Säulensaal und dem Saal-der-vereinigten-Götter und mißt 7 mal 4 Ellen. Sie enthielt ein Wasserbecken mit dem Namen Stets-voll-mit-Urwasser, daß dreimal täglich von Priestern mit Frischwasser gefüllt werden mußte. Östlich und westlich führen Räume zu zwei Treppen auf das Tempeldach.

11. Westtreppe und Vorzimmer der Westtreppe

Das Vorzimmer der Westtreppe hat eine Länge von 10 Ellen und eine Breite von 9 Ellen.
Die anschließende gradlinige Westtreppe diente für den Abstieg vom Tempeldach und maß 60 Ellen mal 3 Ellen.

12. Osttreppe

Aufstieg über den Ostaufgang
Osttreppe

Die Osttreppe liegt zwischen dem Altarsaal, dem Saal der Opfer und dem zweiten Säulensaal und ist durch Türen mit diesen verbunden.
Im Gegensatz zur Westtreppe ist die Osttreppe quadratisch angelegt.
Sie ist 10 Ellen lang und 8 Ellen breit und diente zum Aufstieg auf das Tempeldach

Als Quellliteratur wurde hauptsächlich verwendet:

Kurth, Dieter : Treffpunkt der Götter, Artemis & Winkler, 1998
Sauneron, Serge : Die letzten Tempel Ägyptens, Medea,