Horustempel > Edfu > Mythologie > Tempelumlauf

Der Tempelumlauf am Neujahrsfest

Ablauf
Während des Neujahrsfestes zog Horus mit Hathor und der Götterneunheit über die Osttreppe aufs Tempeldach. Dort vereinigte sich Horus mit der Sonnenscheibe, die als sein Ba galt. Wiedergeboren kehrte die Seele zurück in ihre Statue und gelangte über die Westtreppe zurück an ihren alten Platz im Tempel.

Bedeutung
Dieses Ritual fand jährlich statt und sicherte den Erhalt der göttlichen Ordnung in Edfu. Wäre Horus nicht an seinen alten Platz zurückgekehrt, so hätte das bedeutet, er wäre unzufrieden mit dem Tempel gewesen. Damit wäre der ewige Kreislauf der Zeit durchbrochen gewesen, was möglicherweise zu einem großen Chaos für die Menschheit geführt hätte.

Als Quellliteratur wurde hauptsächlich verwendet:

Kurth, Dieter : Treffpunkt der Götter, Artemis & Winkler, 1998
Sauneron, Serge : Die letzten Tempel Ägyptens, Medea,