Horustempel > Edfu > Rituale > Auferstehung

Die Auferstehung des Osiris

Schale in Osirisform

Das Ritual von der Wiederauferstehung des Osiris fand alljährlich in allen Tempeln Ägyptens statt. In Edfu wurde es am 11. Tag im vierten Monat der Achet-Jahreszeit begangen.

Man formte dazu aus Erde eine Figur des Osiris und steckte dort Getreidekörner hinein. Diese wurden täglich bewässert und begannen dann nach 10 Tagen zu keimen. Dies war letztendlich der richtige Zeitpunkt um die Feier der Wiederauferstehung zu begehen.

Dieses Ritual macht deutlich, daß der Gott Osiris nicht nur Herrscher der Unterwelt, sondern auch Erntegottheit war. Vermutlich wurde die Auferstehung des Osiris auch vom Volk (besonders von den Bauern) außerhalb des Tempels gefeiert.

Als Quellliteratur wurde hauptsächlich verwendet:

Kurth, Dieter : Treffpunkt der Götter, Artemis & Winkler, 1998
Sauneron, Serge : Die letzten Tempel Ägyptens, Medea,