Horustempel > Edfu > Festkalender > Falkenweihe

Die Falkenweihe (Monat 1, Tag 1 bis 8, Peret)

Die Falkenweihe fand am ersten Tag des ersten Monats in der Peret-Jahreszeit statt. Das Fest dauerte insgesamt sieben Tage.

Es versinnbildlichte die Verbindung zwischen dem Gott, dem lebendigen Falken und (durch die Krönung des Falken) dem regierenden Pharao.

Jedes Jahr wurde ein lebendiger Falke als Verkörperung des Gottes Horus ausgewählt.
Dieser Falke lebte im Tempel des lebendigen Falken und wurde dort von den Priestern versorgt.
Am Tag der Falkenweihe wurde die Götterstatue aus dem Sanktuarium auf einer Sänfte in diesen Tempel gebracht.
Unter verschiedenen lebendigen Falken sollte die Statue das 'passende' Tier heraussuchen.

War der richtige Falke ausgewählt, so wurde er auf dem "Balkon der Erscheinung" [1] der Menge vorgestellt.
Danach wurde der Falke gekrönt und in seinen Falkentempel zurückgebracht, wo er ein ordentliches Festmahl bekam.
Die Statue des Gottes brachte man hingegen wieder zurück ins Sanktuar.


[1] Dieser befand sich oberhalb des Tores zwischen den beiden Pylonentürmen.

Als Quellliteratur wurde hauptsächlich verwendet:

Kurth, Dieter : Treffpunkt der Götter, Artemis & Winkler, 1998
Sauneron, Serge : Die letzten Tempel Ägyptens, Medea,