Horustempel > Falken > Kultorte

Falkenkultorte im Alten Ägypten

Gau Bezeichnung Bedeutung
Hauptname Hrw der in Höhe
Beiname s3b šw.t buntgefiedert
Beiname golden
2. Gau UÄ(Letopolis) m xnt irtj der ohne Augen, der blinde Horus
m3nw Horus des Abendlandes
3. Gau UÄ tm3-e der mit zupackendem Arm
q3-e der mit erhobenem Arm
HrtHnw Horus von Libyen
5. Gau UÄ(Buto) Horus von Pe
20. Gau UÄ(Saft el Henne) Sopdu = "der Scharfe"
2. Gau OÄ(Edfu) bHd.t der von Edfu
3. Gau OÄ(Asphynis) Hmn
4. Gau OÄ(Hermonthis) mntw Month
5. Gau OÄ(Koptos) nnwn
10. Gau OÄ Anti = "der Bekrallte"
16. Gau OÄ(Beni Hassan) Hbnw Schläger der Untertanen
18. Gau OÄ der die Schwingen ausbreitet

Als Quellliteratur wurde hauptsächlich verwendet:

Kees, Hermann : Der Götterglaube der Alten Ägypter, Akademie-Verlag, 1977