Horustempel > Horus > Herkunft

Herkunftsort des Horus

Herkunft - Woher stammt Horus?

Eine der ehemals umstrittensten Fragen in der Ägyptologie war es, den ursprünglichen Herkunftsort des Horuskultes zu lokalisieren.
Zwei Theorien traten dabei am häufigsten auf:
Die eine besagte, dass, ableitend von der ägyptischen Mythologie, die kultische Verehrung des Horus seinen Ausgang im Nildelta genommen hatte und damit als urtümlich unterägyptisch gilt.
Doch es gab auch Stimmen dagegen, die sich nicht mit einer rein unterägyptischen Abstammung zufrieden gaben, die Horus seine Herkunft eher im Süden des Landes vermuteten.
Beide Theorien sollen zunächst einmal dargestellt werden:

Herkunftsort Unterägypten
Gängige Thesen berühmter Ägyptologen , die sich im letzten und vorletzten Jahrhundert ausdrücklich für eine unterägyptische Abstammung aussprachen waren u.a. :

"Osiriskreis stammt aus dem Delta -> Horus stammt aus dem Delta." [1]
"Horus drang in Oberägypten ein und verdrang den ältesten Stammgott Seth." [2]
"Die Horuskulte in Oberägypten beruhen auf frühzeitliche Missionstätigkeit aus Unterägypten."
"Horus ist der typische Landesgott von Unterägypten, die Falkenkultorte von Hierankonpolis sind nur Nachbildung." [3]

Diese Thesen basierten meist auf Darstellungen aus der Religion im Mittleren Reich.
Aus dem Mythos von Horus und Seth, in dem Seth als Landesvertreter Oberägyptens und Horus als unterägyptischer Gott gegeneinander kämpfen, glaubte man eine Abstammung des Horus aus dem Nildelta ableiten zu können.

Auch im Totenbuch fanden sich Hinweise für Wurzeln im Nildelta, galt doch die Stadt Buto(Pe) dort als typische Stadt des Horus (Häufige Nennung : 'Horus von Pe').

Herkunftsort Oberägypten
Es gab aber auch Götterlehren, zugegeben aus noch viel späterer Zeit, die dem oben genannten widersprechen.
So war es nun im Neuen Reich üblich, Horus Oberägypten und Seth Unterägypten zuzuweisen.
Auch in der Götterlehre des Horustempels zu Edfu stammt Horus aus dem Süden :
"Horus von Edfu, heiliger Falke, der aus Uten kam, um sich mit Edfu zu vereinigen als Herr des Thrones".

Nach Hermann Kees [4] ist die Stadt Buto nicht sonderlich gut geeignet, um dort den Ausgangspunkt des Horuskultes festzumachen.
Dort war Horus nämlich in ursprünglicher Gestalt ein Reiher.
Es ist nicht grade sehr einleuchtend, warum ein Gott der als Reiher verehrt wurde, nun aufeinmal überall als Falke auftritt, viel wahrscheinlicher ist, dass der Reiher von Buto sich erst im nachhinein mit dem Horusnamen 'schmückte'.
Eine andere Herangehensweise ist die, sich nicht auf spätzeitliche altägyptische Mythen zu verlassen, sondern auch andere Fakten zu berücksichtigen.
Der Reichsgott Horus trat z.B. erst ca. zur Zeit der Reichseinigung auf, viele Falkenkulte exestierten aber schon viel länger.
Weiterhin ist es sehr auffällig, dass sich eine Vielzahl von Falkenkultorten im Süden des Landes konzentrierten, was eher gegen eine Ausbreitung des Horus aus dem Norden spricht.

Fazit
Letzendlich hat sich nun erwiesen, dass der ursprüngliche Horuskult aus Oberägypten kam und dann, mit der Eroberung vom Süden über den Norden und der anschliessenden Reichseinigung, auch im Nildelta populär wurde.


[1] Maspero
[2] Ed. Meyer, Geschichte des Altertums;Junker, Onurislegende
[3] Sethe, Urgeschichte
[4] Kees, Der Götterglaube im Alten Ägypten

Als Quellliteratur wurde hauptsächlich verwendet:

Bonnet, Hans : Reallexikon der ägyptischen Religionsgeschichte, Walter de Gruyter GmbH, 1952
Kees, Hermann : Der Götterglaube der Alten Ägypter, Akademie-Verlag, 1977